BSCI - Balanced Scorecard und Benchmark Institute Freiburg

Wir sind mit dem Balanced Scorecard Institute an den Standorten Freiburg und Erfurt speziell für Balanced Scorecard Anwendungen, Kennzahlenmanagement und Benchmarking präsent.

Die BSC ist ein Controlling- und Managementinstrument zur mehrdimensionalen Steuerung von Unternehmen, Organisationen und Projekten. Seit ihrer Entwicklung an der Harvard Business School durch Robert S. Kaplan und David P. Norton und der ersten wissenschaftlichen Veröffentlichung im Jahre 1992 (vgl.: Kaplan/Norton, HBR 1992; Balanced Scorecard - Measures that Drive Performance) ist die BSC Methode weltweit in Unternehmen breit eingeführt. Inzwischen wird die BSC auch in öffentlichen Organisationen und Verwaltungen und in Non-Profit Organisationen mit großem Erfolg eingesetzt.

Aktuell stellen wir ein anhaltend großes Interesse an diesem Managementinstrument fest. Dabei sind es meist Anfragen zur Revitalisierung bestehender Balanced Scorecards oder überhaupt eine Wiederbelebung, wenn Balanced Scorecards in der Vergangenheit zwar erabeitet wurden,  aber nicht wirklich zum Einsatz kamen. 

12

Sie sehen in obenstehender Graphik die Ergebnisse der aktuellnen Untersuchung der Bain Gruppe zu denTop 25 Management Werkzeugen. Die BSC nimmt traditionell einen der oberen Plätze im Ranking ein.

Zu bemerken ist dazu, dass eine vollständige BSC in unserem Sinne in ganzheitlicher Anwendung auch zahlreiche weitere Managementwerkzeuge und -fragestellungen beinhaltet und mit beantwortet.

Im Sinne der BSC der vierten Generation bezeichnen wir dazu die BSC eher als eine Managementmethode bzw. einen Denk- und Führungsansatz und nicht nur als ein allein stehendes Werkzeug.

Dies hat folgende Gründe:

Erstens ist jede BSC ein Unikat! Wie sollte sie sonst die Strategie eines Unternehmen im Sinne der Alleinstellungsmerkmale gegenüber den Konkurrenten am Markt abbilden und dem Management helfen, die strategischen Ziele auch nachhaltig zu erreichen. Stellen Sie sich vor, wie viel Wert Ihre Strategie wäre, wenn Sie für die Erstellung Ihrer BSC einen Praktikanten beauftragen und dann nur eine Lehrbuch - BSC bekommen.

Zweitens: Es dürfte klar und einsichtig sein, dass eine BSC nur im Top-Down-Prozess erstellt und umgesetzt werden kann. Das gesamte Unternehmensmanagement muss voll hinter den Zielen stehen, die mittels der Balanced Scorecard auch umgesetzt werden sollen. Empfehlenswert ist auf jeden Fall, dazu einen erfahrenen externen Berater einzusetzen.

Drittens sollte eine BSC auch die bewährten Managementinstrumente Ihres Unternehmens beinhalten. Anreichern lässt sie sich problemlos durch weitere fortschrittliche Werkzeuge, etwa mehrdimensionales Benchmarking oder der Datengewinnung über das Internet. Wir behaupten, dass alle modernen Managementinstrumente inzwischen dem BSC Ansatz folgen. Nur werden diese oft nach ihren jeweiligen "Erfindern" anders benannt.

Damit ist die BSC zu den "Advanced Analytics" Werkzeugen zu zählen, die in der Bain Graphik an oberster Stelle stehen.

Viertens ist die BSC im Kern prozessorientiert. Gut definiert und implementiert lassen sich mit der BSC alle strategierelevanten Prozesse im Unternehmen steuern. Es verwundert deshalb nicht, dass selbst in kleineren Unternehmen die BSC aus mehreren kaskadierten und miteinander verknüpften "Unter-" und "Neben"-BSCs besteht. Ein erfolgreiches Beispiel unserer Arbeit ist eine BSC für das Facility Management eines Konzernunternehmens. Diese besteht aus insgesamt 10 BSCs verteilt auf drei Ebenen. Die oberste BSC ist die Master- BSC mit der Gesamtstrategie. Die mittlere Ebene stellt in der Umsetzung mit drei weiteren BSCs die Schnittstelle zwischen Strategie und der operativen Ebene dar, während die untere, dritte Ebene, mit weiteren 6 BSCs rein operativ ausgestaltet ist. Die beinhalteten Ziele und Kennzahlen sind so strukturiert, dass trotz dieser Vielfalt eine klare Systematik erkennbar ist, die dem jeweiligen Umsetzungsfokus Rechnung trägt. Selbstverständlich sind auch die Umsetzungsmaßnahmen in den BSCs enthalten, die zusammen mit einer realistischen Meilensteinplanung dafür sorgen, dass die angestrebten Ziele auch nachhaltig erreicht werden. Mit unserer IT Kompetenz konnten fast alle Kennzahlen aus der vorhandenen IT dieses Unternehmens generiert werden und per ETL-Prozess das Reporting der Kennzahlen und Maßnahmenanalyse in den BSCs jeweils auf dem aktuellen Stand halten.

 

Download:

Ur-Artikel: Kaplan/Norton, The Balanced Scorecard - Measures that Drive Performance, HBR 1992

Aktueller BSC Artikel: Kaplan, Conceptual Foundations of the Balanced Scorecard, HBR 2010

In großen Unternehmen und Organisationen sind BSC Systeme inzwischen üblich. Aber gerade auch kleine und mittelständische Unternehmen, die bisher kein strategisch ausgerichtetes Managementkonzept haben, können die BSC erfolgreich einsetzen. Eine Balanced Scorecard, richtig implementiert, ist ein einfach zu handhabendes und effizientes Führungsinstrument. Aktuell verknüpfen wir unsere BSCs auch mit dem Benchmarking: "Wenn schon Kennzahlen, dann auch mit den Besten vergleichen". Für Interessierte am Risikomanagement erweitern wir unsere BSCs auch zur RiskBSC.

Wir bieten aktuell an:

Wir stehen für die Moderation Ihrer Strategieentwicklung zu Ihrer Verfügung und sorgen dafür, dass die BSC auch lebt und ihren Zweck erfüllt.

Alle BSC.SIX Lösungen stehen auch als Online Managementwerkzeuge zur Verfügung.

Für Controller sind risikoadjustierte Balanced Scorecards und Anwendungen für das Risk-Management interessant.

Balanced Scorecard Lösungen für die Wirtschaftsförderung

Die Balanced Scorecard Methode eignet sich auch besonders gut zur Effizienzsteigerung der regionalen Wirtschaftsförderung. Das BSCI hat dazu spezielle online Lösungen entwickelt. Der besondere Vorteil der Balanced Scorecard für die regionale Wirtschaftsförderung liegt darin, dass alle Akteure gleich welcher Rechtsform, gleich welcherAufgabe, ob öffentlich-rechtlich oder privatwirtschaftlich ausgerichtet, gleichermaßen in das Ziel- und Aufgabensystem eingebunden werden können. Inhaltlich fließen in unsere Balanced Scorecards die langjährigen Erfahrungen des Steinbeisnetzwerkes und des Leiters des BSCI in der Wirtschaftsförderung ein.

Mehr Info: wilhelm.peters qrcode